May 21, 2024

TechNewsInsight

Technology/Tech News – Get all the latest news on Technology, Gadgets with reviews, prices, features, highlights and specificatio

Turtle Beach has discontinued German toy brand Roccat

Turtle Beach has discontinued German toy brand Roccat

Seit 2007 gehört Roccat zu den beliebtesten Herstellern von Gaming-Peripherie To and from Germany. Now it's surprisingly over: the brand has been discontinued. So far, there has been no official announcement from the company itself or its parent company Turtle Beach. Just a brief set of Frequently Asked Questions (FAQ) on Homepage von Turtle Beach It announces the end of the brand as well as the future of the well-known product lines Vulcan, Burst and others. It will continue to operate and remain available under its usual product names. In the future, instead of the big cat Roccat, Turtle Beach lettering and a palm tree logo will be placed on the packaging. There's no reason for the FAQ to disappear so suddenly. It simply states that officials are convinced that it is time to focus on a single brand and that they want to achieve a “higher level of integration” in the product family. What this means specifically is not explained.

Bis auf den Namen bleibt wohl alles beim alten

Der Informationsgehalt der Sonderseite ist nicht sehr hoch. Das liegt auch daran, dass sich für die Kunden kaum etwas ändert: Neben den aktuellen Produkten bleibt auch der Produkt- und Kundensupport von Roccat in gleicher Form bestehen. Er wird unter der neuen Markenherrschaft von Turtle Beach mit dem gleichen Personal weitergeführt. Eine Neuerung betrifft die Beleuchtungs-Software Swarm. Sie bekommt noch im Frühjahr 2024 unter der neuen Marke einen Nachfolger mit dem Namen Swarm 2. Sie soll neben den eigenen Produkten auch die LED-Elemente von ausgesuchten Roccat-Produkten steuern können. Dazu gehören die Vulkan-TKL-AIMO-Tastatur, alle Vulcan-2-Tastaturen sowie die Kone-XP-Air-Maus. Wann sie erscheint, ist bislang noch nicht bekannt.

See also  Core Base Projects aims to train athletes for the 2028 Los Angeles Olympics